Montag, 6. Mai 2013

Sozialismustag 2013 Berlin am 8. Juni

Alle Infos hier: http://www.sozialismus.info/sozialismustage-2013/sozialismustag-2013-berlin/

Veranstaltungsort: Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin

Das ausführliche Programm könnt ihr direkt hier anschauen.

Anmeldung unter: berlin@sav-online.de oder telefonisch unter: 030/24723802

Programm:
11 Uhr: Plenum:
Südafrika vor einer Revolution? Die neue Arbeiterpartei WASP, die Streiks der Bergarbeiter und der Kampf für Sozialismus
Mit: Niema Movassat (MdB DIE LINKE*), Alec Thraves, Socialist Party England & Wales, Augenzeuge und Teilnehmer am Streik der südafrikanischen Bergarbeiter
– mit Videos aus Südafrika
13 bis 14h Mittagspause

14 Uhr bis 16: workshops parallel:
A) Wie können wir Sexismus und Gewalt gegen Frauen wirksam bekämpfen?
Mit: Franziska Sedlak von Occupy Barbie Dreamhouse und Linksjugend Kreuzkölln

B) Opposition oder Anpassung? DIE LINKE im Bundestagswahljahr
Wie können wir eine Partei der Bewegung aufbauen?
Mit: Heidrun Dittrich (MdB DIE LINKE*, Mitglied AKL), Lucy Redler (SAV-Bundessprecherin, Mitglied AKL und DIE LINKE)

C) Name the date for a general strike:
Wie hat es die britische Gewerkschaftslinke innerhalb weniger Jahre geschafft, dass das Thema Generalstreik wieder auf der Tagesordnung steht? Welche Rolle spielen kleine linke Gewerkschaften wie RMT und PCS und das Vertrauensleute-Netzwerk “National Shop Stewards Network”?
Mit: Alec Thraves (Socialist Party England & Wales, stellvertr. Vorsitzender des Swansea Trade Union Council)

16:30 bis 18:30 workshops parallel:
A) Finanzkrise oder Krise des Kapitalismus? Welchen Charakter hat die Eurokrise und wie kann sie überwunden werden?
Mit: Thomas Fricke (ehem. Chefökonom Financial Times Deutschland, Autor von „Wieviel Bank braucht der Mensch?“), Winfried Wolf (marxistischer Ökonom und Herausgeber von Lunapark21)

B) Nein zu nationalistischen Krisenlösungen – Wer ist die ‘Alternative für Deutschland’?
Am 16. April fand der erste Bundesparteitag der ‘Alternative für Deutschland’ statt. Hat sie das Potential eine starke rechtspopulistische Kraft aufzubauen? Wie können wir ihren Argumenten gegen den Euro ein antikapitalistisches Programm entgegen stellen?
Mit: Steve Kühne, Autor diverser Bücher und Broschüren und antifaschistischer Aktivist

19:30h bis 21:30 Plenum
Erneuerung durch Streik: Was lernen wir aus den Erfahrungen an der Charité und vom Streik der angestellten Lehrer? Wie können die Gewerkschaften zu Kampforganisationen werden?
Mit: N.N. (ver.di Charité*), Johannes von Simons (junge GEW Berlin*), Waldemar Derda (Alternative; Betriebsrat Daimler Marienfelde*), René Kiesel (war in Streikleitung CFM aktiv und Mitglied des SAV-Bundesvorstands)
Moderation: Alexandra Arnsburg
* dient nur zur Kenntlichmachung der Person

Sota_Berlin_3Anfahrtsbeschreibung: Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin, Haltestelle „Am Friedrichshain“ M4, Buslinien 142 und 200 (vom Alexanderplatz wenige Haltestellen)
siehe auch:
http://www.hausderdemokratie.de/artikel/kontakt.php4

Kosten: Tageskarte 7 Euro pro Tag, Frühbucherrabatt bis 15.Mai: 5 Euro
Vegetarisches und veganes Essen und Getränke werden kostengünstig bereit gestellt.
Anmeldung unter: berlin@sav-online.de oder telefonisch unter: 030/24723802

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.